In diesem Infoblog

finden Sie weitere Informationen zu uns.

Die Beiträge sind nicht inhaltlich sortiert, sondern erscheinen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge (der Neueste zuerst). Scrollen Sie einfach hinunter oder benutzen Sie die Suche.

DVT (Digitale Volumentomografie)

Zur genaueren anatomischen Orientierung bietet eine dreidimensionale Aufnahme der Kiefer wesentlich genauere Informatienen, als es mit zweidimensionalen Aufnahmen möglich ist.

Häufig reichen 2-dimensoinale Aufnahmen zur Darstellung von Strukturen, die von einem geplanten Eingriff betroffen sind. Jedoch fordern komplexere Fragestellungen auch häufig eine genauere Dignostik.

Geht es um kompliziert verlagerte Weisheitszähne, um Implantationen bei geringem Knochenangebot oder auch um die Suche nach einem weiterem Wurzelkanal, hilft ein DVT oft weiter.

Wir fertigen DVTs spezifisch auf die Fragestellung ausgerichtet, um so mit geringer Strahlenbelastung möglichst präzise Informationen zu erlangen.

Ein „normales“ digitales Röntgenbild setzt sich aus 2-dimensionalen Pixeln zusammen. Ein DVT wird aus Voxeln errechnet. Man kann sich diese als kleine Würfel (unter 0,1 mm) vorstellen, also 3-dimensionalen Bildinformationen.

Über die Notwendigkeit eines DVT’s entscheiden Sie zusammen mit Ihrem Behandler oder Überweiser.



Patientenservices bei FRITZQUADRAT

  • Sprechzeiten für Berufstätige (bei Terminvereinbarung von 07:00 bis 21:00 Uhr)
  • Mit Bus und Bahn perfekt erreichbar (S-Bahn und Bus Buchenau)
  • Kostenfreies Parken in der „AEZ“-Tiefgarage nahe der Praxis
  • Behindertenparkplätze, Zugang per Aufzug
  • Terminvergabe per Online-Kontaktformular, E-Mail, Fax, Rückruf und SMS
  • Hauszahnärztliche Versorgung

Fehlt es an Biss?

Individuelle, schlüssige Behandlungskonzepte basieren auf fundierten Befunden und Diagnosen. Durch diese Grundlagen und die persönlichen Ansprüche des Patienten lassen sich Lösungen entwickeln. Auch wenn es durch die DSGVO etwas anders erscheint: Ein Patient ist ein Mensch, keine Nummer. Sein Anliegen ist eine Herausforderung, kein „Fall.“

Bei kaum einem anderen Arztbesuch spielt Angst vor Schmerz und hohen Kosten eine derart große Rolle, wie beim Zahnarzt. Doch erst, wenn die (Selbst-)Erkenntnis erlangt wurde, dass Beschwerden an den Zähnen kein Schicksal, sondern eine Krankheit ist, können Zahnarzt und Patient gemeinsam das Problem lösen. Wie viele andere Erkrankung auch, sind Beschwerden im Zahn-, Mund- und Kieferbereich sehr häufig selbst verursacht und häufig bakterieller Natur. Auf beides haben wir einen erheblichen Einfluss.

Der Mund ist ein Organ, ein gesundes Organ fällt uns nicht auf. Wir denken über unseren Bauch, unseren Kopf oder unser Herz auch nur nach, wenn es schmerzt! Warum betrachten wir also unsere Zähne völlig losgelöst davon? Kaum ein Patient sieht sich selber als „zahnkrank.“ Der Zahn ist halt „kaputt“, „verschlissen“, „abgebrochen“ oder hat ein „Loch.“

Die tägliche Auseinandersetzung mit Zahnproblemen ist ein messbarer Verlust an Lebensqualität. Dabei sollte die Zeit der täglichen Zahnpflege mehr als genug Aufmerksamkeit für dieses eine Organ unseres Körpers sein.

Doch weit gefehlt, wir – ein nicht unerheblicher Teil der Gesellschaft – tolerieren Beschwerden aus der Trägheit heraus, etwas zu ändern. Wie so oft im Leben.

Das geht soweit, dass wir unser Lachen vermeiden, um keine Zähne zu zeigen. Das wir bestimmte Speisen meiden, weil wir sie nicht anständig kauen können. Und das geht auf die Psyche, auf die Stabilität unseres gesamten Auftretens, auf unseren „Biss.“

„Be a Changemaker“ – Der erste Schritt ist der schwerste. Und wenn man vergleicht, für was man sonst im Leben sein Geld ausgibt, ist ein schönes Lachen und ein ordentlicher Biss lange nicht die größte Belastung im Budget.

[FRITZ]² MVZ für Zahnmedizin

Wenn Sie mehr wissen wollen, fragen Sie uns: https://fritzquadrat.de.

Oder rufen Sie an: 08141/228910 und vereinbaren Sie einen Termin!

Tag der Zahngesundheit (25.09.2018)

Am 25.09.2018 ist „Tag der Zahngesundheit“!

Von 08:00 – 20:00 Uhr steht unser gesamtes Team für alle Interessierten für Fragen – und natürlich Antworten – zur Verfügung! Zahngesundheit beginnt bei unseren Kindern! Schaut doch einfach mal rein!

Euer [FRITZ]²-Team

http://www.tagderzahngesundheit.de/

Wartezeiten

Liebe Patienten!

Aufgrund des hohen Patientenaufkommens kam es in den vergangenen Wochen vermehrt zu Wartezeiten. Dafür möchten wir uns aufrichtig entschuldigen. Wir verstehen es, dass es nicht leicht einzusehen ist, wenn man trotz vorheriger Terminvereinbarung möglicherweise warten muss.

Bei uns steht der Patient im Vordergrund, nicht irgendwelche zeitlichen Vorgaben. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Problem, doch manchmal reicht auch ein 14-Stunden-Arbeits-Tag nicht aus, um es allen Recht zu machen. Daher die Bitte: Vereinbaren Sie rechtzeitig telefonisch einen Termin. Warten Sie, wenn Sie Schmerzen haben, nicht bis zum letzten Augenblick!

Damit erleichtern Sie uns die Planung und ersparen sich und anderen etwas Wartezeit!

Danke!

Ihre [FRITZ]²-Zahnärzte